Olli

Joomla Plugin

Achterbahnen fahre ich schon fast, seitdem ich denken kann. Ich bin mir nicht mehr sicher, welches meine erste Looping-Bahn war (entweder Nessie im Hansapark oder Looping-Bahn auf dem Hamburger Dom), aber prinzipiell bin ich in jede Bahn gegangen, die mir über den Weg lief und in die ich aufgrund Alter und / oder Grösse schon durfte. Und da ich mit meiner Mutter jedes Mal den Hamburger Dom besucht habe, waren auch schon in meinen jungen Jahren recht imposante Bahnen dabei, welche heute als "Klassiker" vereinzelnd in den Parks wiederzufinden sind.

Zu meinen Erfahrungen zählen einige Klassiker, die viele nur noch von Fotos und Erzählungen kennen, wie z.B. die erste transportable Looping-Bahn, den transportablen Doppel-Looping Colossus (2007 hatte ich dann die Ehre, diesen erneut im Lagoon Park als meine 200ste (eigentlich 199ste) Bahn fahren zu dürfen) und Dreier-Looping. Auch der in Deutschland unter Bruch tourende Thriller (bis vor einigen Jahren unter "Zonga" im Six Flags Marine World) oder das legendäre Schwarzkopf-Katapult hatten in den transportablen Zeiten das Vergnügen mit mir.

2001 fing ich dann an, meine Parkbesuche nicht mehr nach der Nähe, sondern nach den dort vorhandenen Coastern auszusuchen. So erfolgte in 2001 extra wegen Limit (heute unvorstellbar !!!) ein Besuch im Heidepark. Auch Colossos, Silver Star und Expedition GeForce waren mir eine lange Fahrt wert.

Richtig ausgebrochen ist diese Lust und Sucht in 2002 während eines USA-Urlaubes. Dort haben wir u.a. Six Flags Magic Mountain besucht, und seitdem bin ich immer auf der Suche nach neuen Coaster-Herausforderungen, die man mit einem Urlaub verbinden kann. Daher haben wir bei unseren inzwischen diversen USA-Urlauben diverse Parks besucht. Und auch die ersten drei reinen Coastertouren in den Staaten sind inzwischen passé, die vierte Tour ist inzwischen fertig geplant und startet bald.

Ich habe jedoch nicht den inneren Zwang, sämtliche Parks zu besuchen, nur um meinen Count "hochzutreiben", sondern ich suche meine Parkbesuche ausschliesslich nach Qualität und Lustfaktor der Bahnen aus. Für eine Wilde Maus würde ich keinen Park besuchen wollen, und alles andere in den Parks ist für mich meistens nur "Beiwerk" zum coastern.

In 2014 folgt - neben den eh öfters zu besuchenden Parks - die inzwischen vierte reine Coastertour durch die Staaten. Dort werden einige neue Parks, aber auch schon von mir besuchte Parks, aber mit neuen Bahnen auf der Tourliste stehen.